Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Anmeldung Schulanfänger 2018/2019

Liebe Eltern,
die Anmeldung Ihrer Kinder für das Schuljahr 2018/19 findet am Mittwoch, dem 13.12.2017, in der Zeit von 07:30 Uhr bis 17:30 Uhr statt. Sie benötigen zur Schulanmeldung die Geburtsurkunde und das Schreiben der Stadtverwaltung Jena mit der ID-Nummer.
Dieses Formular wird zur Anmeldung benötigt. Sie können es schon ausgefüllt mitbringen. Bitte achten Sie unbedingt darauf, dass alle Sorgeberechtigten unterschreiben müssen.

Neuigkeiten

Vorlesetag an der Jenaplan- Schule 2017

Am 17.11.2017 beteiligte sich unsere Schule mit zahlreichen Aktionen am bundesweiten Vorlesetag. Das Schulhaus wurde für den gesamten Schultag in ein Haus des Lesens verwandelt.

Im Vorfeld hatte sich eine kleine Organisationsgruppe aus Schülern, Eltern und Lehrern Gedanken um die Abläufe und Aktionen gemacht. Die Schar der Helfer wuchs von Tag zu Tag.

So fanden sich für jeden Raum im Schulhaus Verantwortliche, die dem Besucher ein literarisches Genre anboten, wie beispielsweise Sciencefiction, Comedy, Märchen oder Krimi.

In den jeweiligen Räumen wurde vorgelesen oder ganz individuell geschmökert.

Wer mochte konnte im Tagesverlauf das Schüler- Café aufsuchen oder ein eigenes Exlibris anfertigen.

Zahlreiche Schüler der Schule brachten private Bücher von zu Hause mit, um die Schmöker- Räume damit zu füllen oder der Bücherbörse zu spenden.

So herrschte in der Schule ein reges Treiben.

Groß und Klein gaben sich dem Zuhören und selber Lesen mit Begeisterung hin.

Den Schlusspunkt des Tages setzte die Freitagsfeier, zu der sich die Schulgemeinschaft in der Turnhalle versammelte. Dort hieß es „Bühne frei für junge Dichter und Autoren". Zahlreiche Schüler stellten vor allem lyrische Werke vor. Ein Rap von Pauline und Luca begeisterte das Publikum.

Sogar Lehrer und unsere Sekretärin entpuppten sich als Autoren origineller Texte. Für alle Beteiligten stand am Ende des Tages fest, dieser Vorlesetag war ein Erfolg und sollte sich im nächsten Jahr wiederholen.


II. European Conference on Transforming Education

What is our common vision? These and other questions had been topics in the coference of "transforming education" in Zurich this year. It was a meet up between different european nations like Denmark, Switzerland and Germany with the purpose to think about future school systems. It took place from the 23rd to 26th of September in the Unterstrass upper school/ gymnasium in Zurich. Beside getting to know different nations and their school systems, we also talked about changements in education, which is necessary to adapt our actual school system to the present time and for future generations.
Even it's a long process to implement a transform in our educational systems, it is needed to deal with this challenge and enforce first steps.


Seminarfach-Kolloquien im 13.Jahrgang

Am Mittwoch, den 27. September, sowie am Donnerstag, den 28. September 2017, finden die Seminarfach-Kolloquien des 13. Jahrgangs statt.
 
Wie in jedem Jahr verteidigen die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten vor der Prüfungskommission und vor der gesamten gymnasialen Oberstufe. Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder einige der Außenbetreuerinnen und Außenbetreuer der Gruppen ihre Teilnahme an der Veranstaltung ermöglichen können und heißen auch diese herzlich willkommen.
Die Themen der diesjährigen Arbeiten lauten:
 
  • Wohnen in der Zukunft. Eine Machbarkeitsstudie zum energieautarken und ressourcenschonenden Leben am Beispiel eines Vier-Personen-Haushaltes.
  • Offene Jugendwerkhöfe als Erziehungsmaßnahme in der Deutschen Demokratischen Republik.
  • Sprache in der Politik. Die Bedeutung von frames in politischen Reden am Beispiel von vier Reden eines Fraktionsvorsitzenden im Thüringer Landtag.
  • Wie erfassen Kinder Volumeninvarianz von Flüssigkeiten? Eine kritische Replikationsstudie zu den Umschüttversuchen von Jean Piaget.
  • Der Einfluss wirtschaftlicher Interessenverbände auf politische Entscheidungen im Rahmen von Freihandelsabkommen. Eine wirtschaftspolitische Analyse am Beispiel des Transatlantischen Freihandelsabkommens (TTIP), vorgenommen anhand von qualitativen Interviews.
Wir wünschen allen Gruppen viel Erfolg!
 
Einführungsveranstaltung zum Seminarfach für den 11. Jahrgang
Unsere Einführungsveranstaltung in das Seminarfach im 11. Jahrgang findet in diesem Jahr vom 22. bis 24. November 2017 im Schullandheim „Stern“ statt. Wir wählen für die Einführungsphase jedes Jahr bewusst den Weg aus der Schule, damit die Schülerinnen und Schüler angemessen auf das neue Unterrichtsfach eingestimmt werden und damit auch der sehr wichtige Gruppen- und Themenfindungsprozess seinen entsprechenden Stellenwert erhält. Als Gastreferenten haben wir erneut Herrn Thomas Kaiser vom Schülerforschungszentrum Gera gewinnen können. 
 

Wir haben gewählt! - Juniorwahl 2017

Die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs und des Sozialkundekurses 12/13 haben gestern, am 19.09.2017, im Rahmen der Juniorwahl 2017 ihre Stimme für den Wahlkreis 191 abgegeben. Nach einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Parteiprogrammen der zur Wahl stehenden Parteien, wurden insgesamt 40 Stimmzettel abgegeben. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 72.73 %. Das Gesamtergebnis der Juniorwahl 2017 zur Bundestagswahl wird am Sonntag, den 24.09.2017 um 18:00 auf der Internetseite www.juniorwahl.de, veröffentlicht.


Neue Trikots für die Fußball AG

Der Hort der Jenaplanschule und die Fußball AG bedanken sich bei Familie Wohlfahrth für die neuen Trikots. 


AG Kunst "Forschungsreisen"

Die Kunst AG des Hortes der Jenaplan-Schule hat sich 2017 mit dem Thema „Forschungsreisen“ beschäftigt. Insbesondere wird dabei auf Ernst Haeckel und seine Reisen Bezug genommen, da sich die Kinder auf ihrer imaginären Forschungsreise fragten, was ihnen so vor Augen und Skizzenbuch gekommen sein könnte. In diesem Zusammenhang wurden einige der in diesem Projekt entstandenen Acrylbilder im Phyletischen Museum gemeinsam mit Exponaten zu Haeckel ausgestellt. 

Beteiligt waren Kinder von 6 bis 10 Jahren und Lena im Rahmen des Faches Verantwortung. Die Kinder führten die Vernissage selbst, erzählten zu ihren Bildern, musizierten und stießen mit Apfelsaft an. Einige Eltern unterstützten uns mit Literatur, Farbkopien und fuhren uns die Exponate. Vom Baby bis zur Oma waren Familienmitglieder als Gäste vertreten. Kooperiert haben wir mit Dr. G. Brehm, der die Bilder mit in die Vitrine integrierte.

Die Bilder sind noch bis Ende Oktober zu sehen.