Jugendparlament

Im Jahr 2013 gründete sich in Jena ein Jugendparlament, welches aus Vertretern der verschiedenen Jenaer Schulen besteht. Das Ziel ist, die Meinung von Jugendlichen auf politischer Ebene im Stadtrat einzubringen und den Austausch zwischen den Schulen zu intensivieren. Dafür findet einmal im Monat eine Sitzung statt, in welcher Themen eingebracht und besprochen werden. Am Ende einigt man sich auf demokratischer Basis über ein gemeinsames Ziel. Es bilden sich Ausschüsse zu wichtigen Themen, wie Nahverkehrskosten für Schüler, Proberäumen im Stadtraum oder Radwege. Diese treffen sich unabhängig von den Sitzungen. Dies ermöglicht fundierte Diskussionen und bietet Raum für aktives Handeln durch das Jugendparlament.

Unsere Schule hat zwei Plätze im Jugendparlament. Diese wurden zu Beginn des Schuljahres demokratisch von allen Schülern unserer Schule ab der fünften Klasse gewählt. Eine Woche zuvor hatte die Vorstellung der Kandidaten in einer Feierzeit stattgefunden.

Wir, Emilie (9.Jahrgang Puma) und Sandro (12. Jahrgang) wurden als Vertreter gewählt.